Nuklearmedizin Frankfurt

Bei uns sind Sie in besten Händen

Praxisbeschreibung:

Die Nuklearmedizinische Abteilung befindet sich als abgeschlossener Bereich in der Klinik für Radiologie, Neuroradiologie und Nuklearmedizin. Es werden Patienten des Klinikums Frankfurt Höchst mit allen nuklearmedizinischen Untersuchungsmethoden versorgt. Als Leiterin der nuklearmedizinischen Abteilung verfüge ich zudem über die kassenärztliche Zulassung für das Fach Nuklearmedizin, sodass auch ambulante Patienten hier untersucht werden können. 

Die herausragende Bedeutung der nuklearmedizinischen Untersuchungen liegt in der funktionellen Bildgebung. Das heißt: Mit bestimmten Geräten kann ich sehen, wie die einzelnen Organe arbeiten.

Um die Funktionen sichtbar zu machen, erhält der Patient winzige Mengen von radiaktiven Substanzen (Radiopharmaka). Die Verteilung, Anreicherung und Ausscheidung der radioaktiven Substanz aus dem Körper geben wichtige Hinweise auf Organfunktion, Stoffwechsellage und Durchblutung. Die Bilder werden mit einer Gammakamera aufgenommen und am Bildschirm ausgewertet. So können z.B. Metastasen eines Tumors durch Aktivitätsanreicherung dargestellt, Wächter-Lymphknoten sichtbar gemacht oder Durchblutungsstörungen nachgewiesen werden.

Wir verfügen über eine moderne Doppelkopf-SPECT-Kamera  (rotierende Kamera für dreidimensionale Bildgebung) und eine planare Gamma-Kamera 


Unser Wartezimmer

 

Doppelkopf-Kamera